Für ein saubereres Stade

Am vergangenen Wochenende war Stade fährt Rad unterwegs, um einzusammeln, was andere sorglos in die Landschaft werfen. Zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit Handkarren und natürlich auch mit unseren Lastenrädern waren unsere Mitglieder, teils mit ihrer Familie und Freunden in der ganzen Stadt unterwegs und haben alles aufgesammelt und aus Gräben gefischt, was dort nicht hingehört: Folien, Verpackungen, die Reste vom Fast-Food-Schotten bis hin zu Sperrmüll und natürlich unzählige Gesichtsmasken, die derzeit überall herumliegen und in Büschen und Sträuchern hängen.

Aber damit noch nicht genug, denn leider haben wir auch eine Autobatterie und zwei Kanister mit Altöl in der Landschaft gefunden. Die Dummheit mancher Mitmenschen macht einen fassungslos.

Insgesamt sind über 20 große Müllsäcke voll geworden, die wir vom Landkreis Stade für die angemeldete Aktion bekommen haben. Am Ende war es sogar zu viel, um den ganzen Müll in einem Rutsch mit unseren Lastenrädern zur Deponie zu fahren, so dass wir auf einen großen Autoanhänger zurückgreifen mussten.

Vielen Dank an dieser Stelle an alle fleißigen Müll-Sammlerinnen und Müll-Sammler für diese überaus erfolgreiche Aktion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.